« zurück zur Übersicht

Verbraucherfreundlichkeit festgestellt


Ein Grüner Haken für Lebensqualität im Alter

Die Bewohnerinnen und Bewohner freuen sich mit der stellvertretenden Pflegedienstleitung Carina Weinmann über die Urkunde mit dem Grünen Haken.

Das Elias-Schrenk-Haus darf sich offiziell als „verbraucherfreundlich“ bezeichnen. Freiwillig hat sich das Haus durch einen ehrenamtlichen Gutachter der gemeinnützigen Heimverzeichnis GmbH - Gesellschaft zur Förderung der Lebensqualität im Alter und bei Behinderung prüfen lassen und dabei mehr als 80 Prozent der Kriterien für Lebensqualität im Alter erfüllt. Dafür wurde dem Elias-Schrenk-Haus die Urkunde mit dem Grünen Haken überreicht.

Rund 100 Kriterien, unterteilt in die Kategorien Autonomie, Teilhabe und Menschenwürde, hat der Gutachter geprüft. Dabei geht es vorrangig um die Erhaltung der Eigenständigkeit der Bewohnerinnen und Bewohner, um die Achtung ihrer Privatsphäre, um ihre Selbstbestimmung sowie den freundlichen, respektvollen Umgang mit ihnen.

Diese Begutachtung ist unter anderem auch Grundlage für BurdaLife, die in ihrem Verbrauchermagazin „Guter Rat“ das Elias-Schrenk-Haus mit TOP Lebensqualität prämiert hat. „Dem Gutachter stand unser Haus mehrere Stunden offen: Er hat ausführlich mit dem Heimbeirat gesprochen, am Mittagessen teilgenommen und sich das ganze Haus sowie einzelne Zimmer angeschaut“, berichtet Carina Weinmann. „Wir freuen uns über die Auszeichnung, aber wir wissen, dass wir diese weiterhin mit Leben füllen müssen. Dies gelingt uns mit unseren haupt-und ehrenamtlichen Mitarbeitern, den Angehörigen, den Bewohnern und dem guten Miteinander in der Nordstadt.“